Titel: Zita-Walzer, Tonstück, Walzer              

Komponist: Hermann Dostal

Texter: -

Verlag: Ludwig Doblinger, Wien, Leipzig, Paris, Bukarest

Erscheinungsjahr: 1911

Druckerei: -

Graphiker: Anonym

Sammlungsnummer: 1745

 

Zita Maria delle Grazie von Bourbon-Parma, geboren am 9.5.1892 in Camaiore, Italien, und gestorben am 14.3.1989 in Zizers, Schweiz, war als Ehefrau Karls I./IV. von 1916 bis 1918 letzte Kaiserin von Österreich und bis 1921 Apostolische Königin von Ungarn. Die beiden waren seit dem 21.10.1911 verheiratet. Das Erscheinungsjahr der Note deutet darauf hin, daß der Zita-Walzer anläßlich der Hochzeit editiert wurde. Als Kaiser Franz Joseph am 21.11.1916 starb, war Karl ex lege Kaiser von Österreich. Das Kaiserpaar hatte 8 Kinder, darunter Otto von Habsburg als Thronfolger. Nach der Niederlage von Österreich-Ungarn im 1. Weltkrieg dankte Kaiser Karl am 11.11.1918 ab. Am 23.3.1919 reisten Karl und Zita ins Exil in die Schweiz. Ein Restaurationsversuch in Ungarn scheiterte in 1921. Daraufhin wurden die beiden auf die portugiesische Insel Madeira gebracht, wo Karl am 1.4.1922 an den Folgen einer Lungenentzündung starb. 1982 wurde der Kaiserin erlaubt wieder nach Österreich einzureisen.