Manning, Frederick Steward

Manning wurde am 13.8.1874 in Port Huron, Michigan, geboren und starb am 26.2.1960 in Matawan. Er begann seine Karriere in Chicago, wo er von 1905 - 1910 u.a. für die Chicago Tribune und die Chicago Evening Post arbeitete. 1910 wird er in Chicago als Portraitmaler gelistet. 1911 zog die Familie nach New York, wo er Anzeigen gestaltete. Er arbeitete hier für die Pacific Railroad und Coco Cola. Er fiel Will von Tilzer und Publisher Leo Feist auf und bekam von ihnen Aufträge für die Gestaltung von Notenblättern. Von 1919 bis in die späten 1920ziger Jahre gestaltete er eine Vielzahl von schönen und eleganten Titelblätter für den Publisher Jerome H. Remick. Er berichtete, das er 150 Dollar von Remick für ein Cover für eine Vielzahl von Arbeiten erhalten hat. Ab den 1930ziger Jahren arbeitete er vor allem als Maler. Mannings war bekannt als ein Illustrator, der insbesondere die Frauen auf seinen Entwürfen für Titelblätter ins rechte Licht setzt.